Konzerte und Osterbiersuchen beim Bö

Beginn Datum
So, 21.04.19
Sonntag, 21. April 2019
Beginn Uhrzeit
20:00 Uhr
Michael Pobisch und Francky Kinks live in concert
Einladung zum Eiertanz und Biersuchen!

MICHAEL POBISCH + FRANCKY KINKS live in concerts!!!!


Michael Pobisch (M.P.) ist mittlerweile in Wien zu einer kleinen lokalen Größe herangewachsen. Vor allem seine "Austropop" Interpretationen sind legendär. Er durchlief seine musikalische Pubertät, die ihn auch mal in ein sehr poppiges Terrain führte („Finale Poppodrom“, „Rock Krone“,...). Mit der Gründung der Band „Stonehenge“ und deren Auflösung nach ein paar Jahren, begleitet durch die üblichen Querelen unter Musikern, folgte eine Neugründung von „MCC“. Nach diversen „möglichen und unmöglichen Events“ in den 80’ern, wurde aber auch diese Episode schließlich beendet.
Nachdem M.P. die einen oder anderen speziellen Erfahrungen mit Kollegen sammelte und dadurch „Es ist leichter einen Sack Flöhe zu dressieren, als mit einer handvoll Musikern zu arbeiten“ zu einem seiner Leitsätze wurde, ist es einer der Gründe, weshalb M.P. bis zum heutigen Zeitpunkt versucht, in möglichst geringer Musikerbesetzung zu spielen. Seit Mitte der 90’er tingelte er wieder als Sänger durch Wiens "Beislszene“.
Irgendwann kam der Wunsch die Welt genauer zu erkunden. Es folgte ein sehr lehrreiches Jahr als Musiker in London. Gefolgt von einer Auszeit, wo er mit dem Pferd 1500 Kilometer durch Chile ritt. Nach seiner Rückkehr 1998 intensivierte er seine Karriere durch Auftritte unter Anderem in einem der bekanntesten wiener Live-Musik-Clubs "Casablanca". Mehr und mehr spielte er bei Firmenevents, Strassenfesten und Open Air Festivals. Es folgte auch wieder ein "A Schritt viere zwa Schritt zruck" als er wieder zu seinen Wurzeln zurückfand und als Sänger bei den "Legendary Daltons" engagiert wurde. Da dies allerdings keine Zeit mehr für andere Projekte zuließ, widmete er sich nach nur einem Jahr wieder vermehrt seiner Solokarriere. Im Jahr 2000 entstand die eigentlich als lose Formation gegründete Jamsession "Elvis in Bues". Nach großem Erfolg tourte er dann mit "EIB" 2 Jahre durch Österreich. Es folgte ein Wandel vom Sänger, der ein wenig Akkustikgitarre spielte, zu einem mehr als passablen Gitarristen. Dies war ohne Zweifel das Ergebnis der langjährigen Zusammenarbeit mit Robert Rehak. Die beiden standen und stehen immer noch als "Lusthaus" (CD " A Haufen Hadern") gemeinsam auf der Bühne und beerben mit großem Erfolg A3.
Durch einen Wink des Schicksals trafen sich dann im Jahr 2003 M.P. und Mandana. Beide beschlossen die Gründung der Formation "Solid Tube“ und seit 2003 geht es mit "Solid Tube" steil bergauf. Man ging gemeinsam ins Studio und schon die erste CD Produktion "For God`s sake" war ein großer Erfolg. 2008 war Solid Tube die erste österreichische Band, die über das Internet eine Plattenfirma (SellaBand) fand. Im Juli 2008 wurde die aktuelle CD "The running time" released. 2009 und 2010 wuchs seine Fangruppe noch mehr und er spielte weit über 200 Konzerte in beiden Jahren. Mit "Solid Tube" erreichter er das Finale der Grossen Chance 2012. Die CD "Sunset" wurde Ende September 2012 veröffentlicht...
Ab 2012 widmete sich M.P. seinem liebsten „Projekt“ - seiner Tochter Emma. Gerade die ersten Jahre der neuen Erdenbürgerin wollte er am liebsten nur mit ihr verbringen. Dadurch wurden seine Musikprojekte hinten angestellt und M.P. konzentrierte sich größtenteils darauf, durch sehr viele Gigs in ganz Österreich, für den Lebensunterhalt für sich und seine kleine Familie aufkommen zu können.
2016 war es dann soweit, die kurze Kreativitätspause hatte ein Ende.
Drei MusikerInnen (Maria Patera, Thomas Kloiber, Michael Pobisch), die unterschiedlicher nicht sein könnten, haben sich gefunden und verbinden ihre verschiedenen Lebenserfahrungen aus tiefstem Herzen in ihren gemeinsam geschriebenen Texten und Melodien: Lieder, die berühren, oder einfach den klassischen Wiener Schmäh von neuem aufleben lassen.
Vox Populi, zu Deutsch „die Stimme des Volkes“, erzählen in ihren Liedern vom typischen Wiener Charakter, von Strizzis und Schöngeistern, von Veränderungen, die nicht immer Gutes bedeuten, von Gelegenheiten und Entscheidungen, von Sprüngen auf die Seitʻn, von der puren Liebe und den Spuren, die ein einzelner Mensch auf dieser Welt hinterlässt.
Mit ihrer ersten Single, dem „Einedrahrer“, zeichnen Vox Populi ein gleichsam ironisches als auch zu Herzen gehendes Charakterporträt einer Urwiener Figur, den Angeber, Wichtigtuer, Selbstdarsteller. In Guido, dem tanzenden ATV-Star, hat dieser „Einedrahrer“ im Musikvideo die ideale schauspielerische Verkörperung gefunden.
Gemeinsam mit Gotty Beer, Frontsänger der Rock´n Roll Band „The legendary Daltons“ entstand die Idee der AUSTRO“Schmankerln“. Bereits im September 2018 fanden sie sich, gemeinsam mit vielen musikalischen Gästen auf der Bühne des Orpheums wieder. Moderiert von Oliver Feicht entstand ein mehr als gelungener Abend voller altbekannten aber auch aus eigener Feder entstandenen AUSTROschmankerln. Wegen dem großen Erfolg, wird es bereits im Mai 2019 eine Fortsetzung geben.
Während den Planungen und seinen regelmäßigen Auftritten konzentriert sich M.P. wieder vermehrt dem Songtexten. Ende 2018 wurde sein neuer Titel „Österreich“ veröffentlicht. Die Idee war seine Gefühle zu seinem Heimatland geschmackvoll und bewegend in eine Art Hymne zu verwandeln. Dies gelang ihm sensationell gut, seine Fans sind begeistert. Seit dem juckt es M.P. in den Fingern und er schüttelt die Songs nur so aus dem Ärmel. Man darf also gespannt sein, es wird in Zukunft vieles Neues von ihm zu hören geben.
The Francky Kinks - deep Soul trifft cool Funk, eine Prise Latin, einen Hauch Jazz und einen Schwung Rock´n´Roll verpackt mit Mojo. Die Linzer Band spielt in dieser Formation seit 2018 und ist bereit euch mit gehörigen Grooves zu versorgen!
Gekonnt verbinden sie innigen Soul der 60er mit modernem Funk und schrecken auch vor etwaigen Ausflügen in andere Musikgenres nicht zurück. Durch diese Fusion und nicht zuletzt aufgrund ihrer persönlichen Note schaffen sie es einen wiedererkennbaren Sound zu kreiren der Spaß macht, zum Tanzen einlädt, aber auch schon mal nachdenklich stimmen kann – und das Ganze generationsübergreifend!
Virtuose Gitarrensolos von Walter Draxler, dichter Schlagzeuggroove von Florian Loimayr, bebende Bässe von Marc Llop, beflügelndes Piano - knackige Percussion – und oben drauf der Gesang von Kerstin Kieslinger und Christoph Gerhold – Time to get kinky!
www.facebook.com/FranckyKinks/
https://soundcloud.com/franckykinks
https://www.youtube.com/channel/UCeDQ7geutR0L9DNfcsc8Wzw
Veranstalter
KV Böllerbauer
Ort
Kategorie
Konzert
Preise
15,-- Eintritt