Charlie Malonga & Afro Bakuba"

Beginn Datum
Fr, 13.06.08
Freitag, 13. Juni 2008
Beginn Uhrzeit
20:00 Uhr
Konzert
Charlie Malonga wurde 1951 in Brazzanville, Kongo, geboren. Mit 13 Jahren  ging er nach Frankreich, wo er seine Schulausbildung absolvierte. Mit den Sängerknaben von Notre-Dame de Paris war er weltweit auf Tournee (z.B Kanada, Australien, Mexico, USA, Europa und Afrika).
Mit 21 Jahren zog er nach Belgien. Er spielte dort mit dem Afrikanischen Superstar Manu Dibango. Mit der Band „Black Blood“ (mit Miriam Makeba!!) hatte er dort auch den Radiohit "AIE".
Später gründete er die Band "Sanganas Five", mit der er den Radiohit "Batou-Ton-Délé" hatte. In dieser Zeit absolvierte er auch eine Tournee durch Frankreich, die Schweiz und Deutschland mit den Größen Salvador Adamo und Julien Clair.

1977 zog er dann nach Österreich, wo er die Band "Afro Bakuba" ("Afro-König") ins Leben rief.

Seine Musiker zu dieser Zeit waren: Seimen Martin (Keyboarder und Produzent), Willi Langer (Bass), Peter Legat (Gitarre), Gerry Moder (Gitarre) und Karl Potter (Percussion, auch bei Diana Ross und Marvin Gaye!).
Afro Bakuba waren auf Tour in Deutschland, der Schweiz, Italien, Schweden, Belgien, den Niederlanden und Österreich.
1996 brachten Afro Bakuba die CD „Wasse“ auf Spray Records heraus. Zu dieser Zeit waren sie auch auf Ö3-Tour mit DJ Thomas Forstner und Dominik Hainzl. Sie spielten als Support Act für Dr. Alban im Praterstadion Wien, Falco, Inner Circle und Harry Belafonte.
Nach einer fünfjährigen  Pause gibt es nun schließlich ein Comeback der Afro Bakuba Band - initiiert durch ein zufälliges Zusammentreffen von Charlie Malonga und dem Gitarristen Markus Herbst entstand die Neue Afro Bakuba-Formation mit jungen Spitzenmusikern der Worldmusicszene:

Markus Herbst – Guitars
Mathias Mayrbäurl  – Sax
Thomas Lechner – Keys
Wolfgang Sambs – Bass
Markus Herbst - Guitar
Michael Leibetseder – Drums
Charlie Malonga – Vocals und Percussion
Musikrichtung:  African , Afrocuban, Latin, Reggae-Musik.

www.markusherbst.com

Preise
Freier EINTRITT